PROJEKTBESCHREIBUNG

Das aus einem zwölfgeschossigen Hochhaus und einem siebengeschossigen Flachbau bestehende, prominente Gebäudeensemble am Münchener Altstadtring zwischen Stachus und Sendlingertorplatz an der Sonnenstraße (Baujahr 1958; Architekten: v.Werz & Ottow) zählt als eines der wenigen Hochhäuser im Münchner Stadtzentrum zu den Meilensteinen der Wiederaufbauarchitektur Münchens.


Nach Rückführung auf die Rohbausubstanz wurden die Gebäude mit Neuinterpretation der ursprünglichen Gestaltungsmerkmale vollständig saniert.
Mit innovativen Planungslösungen für Fassaden, Energiebewirtschaftung, Brandschutz und einer wesentlichen Erhöhung der Nutzungsflexibilität durch sinnvolle Restrukturierung der Grundrisse, hat die Revitalisierungsplanung von DMP-Architekten das Ziel erreicht, langfristig und auf hohem Niveau den Nutzungswert des Bauwerks sicherzustellen.

Mit insgesamt 11.000 qm Büroflächen sowie 2.700 qm Einzelhandels-und Gastronomieflächen wurde ein Büro-und Geschäftsgebäude im Zentrum Münchens wieder hergestellt, das langfristig und nachhaltig den hohen Ansprüchen seiner künftigen Nutzer und Eigentümer sowohl funktional als auch im Bezug auf zeitgemäße und umweltorientierte Energiebewirtschaftung gerecht werden kann.

Für das innovative Energiebewirtschaftungskonzept, welches den Energiebedarf auf ein Minimum reduziert, hat das "Sonnencarree München" das EU GREEN BUILDING ZERTIFIKAT erhalten.