zur Übersicht
Umbau
nach oben
BauherrUnternehmensgruppe Dr. Brunner München
StandortMünchen
Fertigstellung2018
BGF10.400 m²
BRI39.100 m³
LeistungenLP 1-5 HOAI
Künstler. Oberleitung
Denkmalfachliche BeratungDr. Christian Behrer
TragwerksplanungBerk & Partner Ingenieure
Interior Design WempeJK Studios Jessica Klatten

Königliches Denkmal an der Oper

Revitalisierung der Maximilianarkaden

Vor 160 Jahren ließ König Maximilian II. in München als neue Stadtachse über die Isar die Maximilianstraße entstehen. Den Auftakt dazu bildeten die Gebäude der Maximilianarkaden.
Bei der Revitalisierung der Maximilianarkaden wurde ein Teil der alten Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert wiederentdeckt. Im Innenhof vor der Alten Münze, dem ehemaligen Münzmeistergarten, erlebt man beim Blick durch den Glasboden den Verlauf der Mauer als begleitendes Element der neuen Ladenarkaden. Die Alte Münze reflektiert in den Schichtungen des Bronzegeflechts der Lamellenfassade. Mit einem Glasboden über der Mauer verbindet sich der Münzmeisterhof in die darunterliegende Stadtmauergalerie mit der 700 Jahre alten Münchener Stadtmauer.
Die Maximilianstraße ist feine Adresse für internationale Läden des Luxussegments und eine der bedeutenden Prachtstraßen Münchens. Mit Wempe, Hermés und Chanel prägen Weltmarken im historischen Ambiente der Maximilianarkaden die Szenerie. Mit drei durchgehenden Ladenebenen hat die Revitalisierung ideale Voraussetzungen für den anspruchsvollen Einzelhandel geschaffen. Die Pavillonbauten bieten zusätzlich Raum für hochwertige Büros und anspruchsvolles Wohnen, in den Arkaden wird gastronomische Tradition fortgesetzt. Die neue Stadtmauergalerie mit der 700 Jahre alter Stadtmauer Münchens ist ein Highlight zum Münzmeisterhof – die Maximilianarkaden insgesamt Ergebnis einer ambitionierten und nachhaltigen Denkmalnutzung.

Fotografie: eberhardfranke.com
Fotografie: eberhardfranke.com
Fotografie: eberhardfranke.com
Fotografie: eberhardfranke.com *
Fotografie: eberhardfranke.com